Hermann Wallner Turnier

Hermann Wallner

Dipl. Ing. Hermann Wallner wurde am 15.10.1946 geboren und starb am 10. Juni 2019, nur etwas mehr als eine Woche nach der 16. Ausgabe dieses Turnieres. Schon in jungen Jahren begann er seine ersten Fußballschuhe für den SC St. Valentin zu schnüren. Er spielte jahrzehntelang in der Kampfmannschaft und begann nach seiner aktiven Laufbahn Anfang der 70er-Jahre den SC St. Valentin neu zu gestalten. Die Nachwuchsarbeit wurde intensiviert, er trainierte zeitweise alle Nachwuchsmannschaften und war gleichzeitig noch Kampfmannschaftstrainer. Auch als Funktionär steuerte Hermann Wallner öfter als einmal den SC St. Valentin aus schwierigen Situationen wieder in solide Bahnen. Man kann mit Fug und Recht sagen, dass Hermann Wallner ein Vorbild für alle Funktionäre, Trainer und Spieler des SC St. Valentin war!

Das 17. Hermann Wallner Turnier findet leider auch im Jahr 2021 nicht statt. Auch wenn Erleichterungen erwartbar sind, ist eine Planung ins Blaue bei der Größe des Turnieres nicht möglich und die zu erwartenden verbleibenden Bestimmungen lassen eine an Aufwand noch machbare Organisation für uns unmöglich erscheinen. Wir hoffen nun wiederum, dass es im nächsten Jahr wieder Spitzenfußball von großartigen Kleinen in St. Valentin geben wird!

Leider lassen es die momentanen Umstände (COVID-19) nicht zu, dieses Turnier zu veranstalten und wir müssen erstmals dieses Großereignis absagen. Wir bitten um Verständnis!

Turnierbroschüre
Mannschaftsfotos von Fabian Buchberger
Fotos von Hannes Draxler
Bericht und Fotos auf meinbezirk.at (Vielen Dank an Fabian Buchberger)
Bericht auf tips.at
Ergebnis

Hier die Links zu den Online-Spielplänen!

Vorrunde
Zwischenrunde
Kreuzspiele
Finalspiele

Pünktlich um 08.40 Uhr startete man mit dem Einzug der 32 Mannschaften, untermalt von den jeweiligen Bundes- bzw. Landeshymnen. Um 9 Uhr ging es schließlich mit den insgesamt 128 Spielen dieses Turnieres los! Die Vorrundengruppen brachten den SV Schwechat, die Red Bull Fußball Akademie, den 1. Simmeringer SC, den SK Sturm Graz, den LASK, die Austria Wien, die Future Kids Klagenfurt und den FC Flyeralarm Admira als Gruppensieger.

Danach ging es in den Zwischenrunden um die Plätze 1-16 und 17-32, wieder in Vierergruppen. Im unteren Playoff sicherten sich Dynamo Budweis, USV St. Ulrich, Union St. Florian und der SV Losenstein die Gruppensiege und spielten somit um die Plätze 17-20. Im oberen Playoff gab es die erste große Überraschung, das Team Wiener Linien blieb in der Gruppe 'Tottenham Hotspurs' vor dem Titelverteidiger SK Sturm Graz und zog ins Halbfinale ein. Dies schafften die favorisierten Teams Austria Wien (vor dem FAC Wien), Red Bull Fußball Akademie (vor dem Wiener Sportklub), und FC Flyeralarm Admira (vor dem LASK) ebenfalls!

Die Kreuz- bzw. Halbfinalspiele waren fast alle ganz enge Partien und wurden teilweise erst im Siebenmeterschießen entschieden. So auch das zweite Halbfinale zwischen der Red Bull Fußball Akademie und dem Team Wiener Linien, welches nach 11 Minuten 1:1 stand und mehrere Schützen brauchte, um schlussendlich mit den Salzburgern einen Sieger zu ermitteln - 7:6 der Endstand! Damit folgten sie dem FC Flyeralarm Admira, der Austria Wien knapp mit 2:1 besiegen konnte, ins Finale.

Die Finalspiele um die Plätze 17-32 wurde alle im Siebenmeterschießen abgehalten. Der SC St. Valentin II spielte um Platz 31 gegen SC St. Pantaleon-Erla 2:5, SC St. Valentin I gewann das Derby gegen den ASK mit 5:3 und wurde 27.!

Eine nun nicht mehr so große Überraschung gelang einmal mehr dem Team Wiener Linien, welches im Spiel um Platz 3 Austria Wien mit 3:0 besiegen konnte.

Zum Abschluss gab es dann noch das Duell der beiden besten Teams dieses Turnieres und es war ein hartumkämpftes Finale, das sich die Red Bull Fußball Akademie und der FC Flyeralarm Admira lieferten. Am Ende holten sich die Salzburger mit einem 3:1 den Turniersieg beim 16. Internationales Hermann Wallner Turnier! Herzliche Gratulation!

Spieler des Turnieres wurde Alen Gurban von SK Sturm Graz! Das Team aus der Steiermark durfte auch den im Vorjahr erkämpften Wanderpokal mit nach Hause nehmen, als erste Mannschaft, nach insgesamt fünf Turniersiegen!

Ein Teil des Reinerlöses des Turnieres geht heuer wieder an die Brückenschule St. Valentin, die bei der Siegerehrung durch Sandra Schüpany vertreten war! Weiters unterstützten uns Nationalteamspieler Xaver Schlager, Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr und die Gemeinderäte Rafael Mugrauer, Ing. Andreas Pum und Michael Purkarthofer bei der Pokalübergabe!

Vielen Dank nochmals an alle teilnehmenden Teams, Schiedsrichter, Helfer, Zuschauer und das Rote Kreuz St. Valentin! Es war wieder ein sehr kurzweiliger Tag mit vielen Toren, spannenden Spielen und sehr sympathischen Teams aus ganz Österreich und natürlich Budweis!

Wir bedanken uns natürlich auch bei unseren Turniersponsoren recht herzlich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Valita

 

Weiters:

WABS Objektsanierung GmbH

Fenstercenter Adami

Oberbank AG

SAM Schweissausbildung

Die Niederösterreichische Versicherung

Mibag Sanierungs GmbH

Allianz Versicherung

Uniqa Leasing

Hasenöhrl GmbH – Müllentsorgung

Swietelsky Bau GmbH

 

Der SC St. Valentin überreichte der Brückenschule St. Valentin einen Teil des Reinerlöses des 16. Internationalen Hermann Wallner Turnieres. Wir wissen, dass dieser namhafte Betrag bestens angelegt ist und freuen uns, die Schule bei ihren Projekten unterstützen zu dürfen!

Brückenschule